November´14//Back to the start…

Eigentlich hätte es sich ja angeboten, diese Reihe erst nach dem Jahreswechsel zu beginnen. Doch nach meiner monatlichen Abstinenz von meiner doch recht kurzen Bloggerkarriere, habe ich es nun endlich mal geschafft, mich mit wordpress, dem bloggen und allem drum und dran einigermaßen vertraut zu machen und somit beschlossen, noch heute meine Bloggerkarriere wieder neu zu entfachen.

Dieses Ereignis möchte ich gerne mit der neuen „myown:songofthemonth“-Reihe in die Wege leiten. Dabei geht es, wie der Name schon sagt, um (m)einen Song des Monats, welchen ich in dem jeweiligen Monat am meisten emotional oder auch partymäßig abgefeiert habe.

Im November des Jahres 2014 war es der Song The Goat And The Saint von Breathe AtlantisDie Band stammt aus Bottrop und macht Post-Hardcore. Die Jungs habe ich mir am 15.11. zusammen mit meinem Cousin und meinem Bandmate Danny live in Unna reingezogen und mir gleich im Anschluss das Album am Merchstand gekauft. Direkt am selben Abend habe ich mir die Scheibe beim einschlafen angehört und nach dem aufstehen direkt wieder dran gemacht. Danach lief die Platte noch ein paar Tage rauf und runter in meinem I-Tunes Player. Ein Song ist dabei aber besonders hängen geblieben und ist bis heute noch immer ein sehr gerne gehörter Aufsteh-Song.

Facebook:  www.facebook.com/breatheatlantis

Dabei muss ich hinzufügen, dass die Album Version des Tracks einen „Bonustrack“ enthält, der noch eine Schüppe drauflegt.

Advertisements

Ein Gedanke zu “November´14//Back to the start…

  1. Pingback: (The) Future//Mai´15// What I always wanted is here in my hand | myownethng

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s