Top 10 – Soundtracks

Wie gut, dass Marcel von Filmschrott mich am Freitagabend nochmal persönlich darauf hingewiesen hat, dass er mir ein Stöckchen zugeworfen hat in dem ich über meine Top 10 Film-Soundtracks berichten soll. Hätte er dies nicht getan, wäre das sicher an mir vorbei gegangen, und das wäre sehr schade gewesen, weil ich mich immer freue, wenn ich ein Stöckchen zugeworfen bekomme. Mir fällt gerade auf, dass sich das so anhört, als hätte ich in den Drang zu apportieren. Ich hoffe, alle wissen, dass das alles nur metaphorisch gemeint ist. Wenn nicht, ist es mir ehrlich gesagt aber auch egal.

Nun, als erstes bedanke ich mich natürlich für diese Nominierung und freue mich, mich weiterhin mit Musik auseinandersetzen zu dürfen und in ein Gebiet eintauchen darf, welches mir relativ Fremd ist. In der Überschrift steht nun Top 10 – Soundtracks, denn ich kann leider nicht versprechen, dass mir wie gewünscht 10 Soundtracks zu Filmen einfallen und ich mir somit die Option offen halte eventuell Serien oder Dokumentationen Soundtracks mit einzubeziehen. Was ich persönlich auch ein bisschen weitläufiger und interessanter finde. Doch werde ich versuchen mich auf Filme zu beschränken.

Mein Top 10 sind aber einfach eine Top 10 ohne bestimmte Reihenfolge. Nummer eins ist demnach nicht mein absoluter favourite Soundtrack sondern einfach der, der mir gerade als erstes eingefallen ist. Denn sonst würde ich wahrscheinlich noch in zwei Monaten hier sitzen. Aber genug vom großen Herumgelaber.  Hier meine Top 10 – (Film-) Soundtracks:

1. Inception – Bei Inception passt einfach der Soundtrack wie Arsch auf Eimer. Ich meine, er hätte dafür sogar einen Oscar abgestaubt. Völlig zurecht, meiner Meinung nach.

2. 28 Days Later –  28 Days later hat einen Song im Film von John Murphy, der schon für mehrere Filme die Musik komponiert hat. Nachdem ich den einen Song in dem Film so mega abgefeiert habe, habe ich mal bei youtube nach anderen Sachen gesucht. Und auch die kommen in den Filmen einfach richtig gut an.

3. Tenacious D/Pick Of Destiny – Als Jemand, der eher weiniger mit Musicals oder viel SingSang in Filmen anfangen kann (abgesehen von Disney Filmen vielleicht), aber als Fan von Tenacious D kann man zu dem Soundtrack einfach nur eines sagen: Großartig.

4. Herr Der Ringe – Ich finde, das der Soundtrack von Herr Der Ringe an sich nichts so besonderes ist, aber er passt einfach. In jeder Situation gibt es einfach den perfekten Sound. Allerdings stört mich bei den Filmen ein bisschen dieser SingSang zwischendurch. Wobei auch hier stören nicht ganz der richtige Ausdruck ist…

5. Hot Shots – Ich weiß nicht, wie ich da gerade drauf gekommen bin, aber allein schon, weil der Song Dream Lover von Bobby Darin in dem Film vorkommt, hat er es einfach verdient in die Top 10 zu kommen.

6. Departures – Hier muss ich leider schon auf das Gebiet Dokus und Serien ausweichen, da mir einfach nichts mehr einfallen will und ich auch noch lernen muss. Departures ist eine Reise-Doku von drei absolut genialen Jungs aus Kanada. So wohl Bilder, Orte, Aktionen wie auch der Soundtrack dieser Doku ist einfach mehr als Sehens- bzw. Hörenswert!

7. Supernatural – Wenn wir schon bei Dokus und Serien sind, darf Supernatural einfach nicht fehlen. Figur Dean als eingefleischter Fan von Musik aus den siebzigern, ist natürlich viel von solcher Musik in der Serie zu hören. Es passt und ist einfach geil. Top 10 Muss.

8. Into The Wild – Geklaut von Marcel, aber hier muss man auch einfach sagen, wer den Soundtrack nicht in seiner Top 10 hat, macht irgendwas falsch.

9. School Of Rock – Habe ich mir leider auch von Marcel abgeguckt, weil der Soundtrack aber auch wirklich ziemlich gut ist aufgrund von Jack Blacks Musikeinfluss. Ich bin aber leider auch schon ein bisschen am kämpfen was die Einfälle angehen. Ich werde aber für den letzten Platz noch was gebührendes raussuchen. So viel Zeit muss jetzt noch sein.

10. American Pie – Wie konnte ich den nur vergessen? Mit Sum 41 und Blink 182 sind zwei meiner einflussreichsten Bands in meiner Teenager-Zeit ein Teil von diesem Film. Und die habe ich damals rauf und runter gehört. Film ist noch immer recht unterhaltsam und weckt positive Erinnerungen. Ein guter letzter Platz in meinen Top 10 wie ich meine…

 

So, das waren meine willkürlich angeordneten Top 10 – Soundtracks von Filmen, Serien und Dokus. Leider musste ich doch auf Serien und Dokus zurückgreifen und konnte nicht die Liste mit Filmen voll machen. Ich finde das aber auch nicht ganz so schlimm. Nun noch die drei Fragen:

Was war der erste Soundtrack, der dich vollends begeistert hat? – Der erste Soundtrack, den ich von vorne bis hinten einfach mega gut fand, war der von Tenacious D. Weil die Musik aber auch einfach nur genial ist und die beiden Idioten einfach großartig sind.

Mit welchem Soundtrack bist du im Nachhinein auf die Nase gefallen, weil er doch nicht mehr so toll wirkte, wie noch im Film? – Dabei, so finde ich, muss man differenzieren zwischen extra komponierten Sachen und Songs von Bands. Wenn man auf die komponierten Songs eingeht, dann muss ich natürlich sagen, dass die meistens nur im Film funktionieren. In Ausnahmen können die bestimmt auch außerhalb Situationsbedingt punkten, aber eher selten der Fall. Wenn einem Musik, Band oder Song einer Band gefällt, die in einem Film verwendet wurde, ist es auch außerhalb gut.

Welchen Soundtrack hast du dir als letztes angehört/durchgehört? – Den letzten Soundtrack den ich sowohl an-/als auch durchgehört habe war der von der ersten Staffel von Departures. War aber ein kleines bisschen Enttäuscht, weil da ein bestimmter Song nicht drauf war. Aber auch hier muss ich sagen, dass die Musik außerhalb der Doku auch nicht so gut funktioniert.

Das waren also nun meine Top 10 Soundtracks und die drei Fragen. Es war mir wieder einmal eine Ehre an sowas teilhaben zu dürfen.

Advertisements

4 Gedanken zu “Top 10 – Soundtracks

  1. Herr der Ringe hatte ich auch erst auf dem Zettel, aber konnte mich an keine Melodie aus dem Film erinnern. Da musste ich den wieder rausschmeißen. Aber wie konnte ich bloß Tenacious D vergessen. Verdammt.

  2. Yay, Tenacious D ist auch in meiner Liste, die ich morgen online stellen werde :) Anstatt Herr der Ringe habe ich aber den Hobbit genommen, weil der mich mehr begeistert hat – wobei ja einiges schon ähnlich ist.
    Ich wollte dich auch eigentlich nominieren :D Aber schöne Liste!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s