Ich fand den Weg er führte fort Ich ging den Pfad dort war kein Ort

Ich liege wach im Bett. Müde, ausgelaugt. Doch schlafen kann ich auch nicht. Ich wälze mich hin und her. Versuche meinen Kopf und meine Gedanken auszuschalten. Nichts hilft. Dann doch der erlösende Schlaf. Doch nach nur ein paar wenigen Stunden werde ich wieder wach. Fest und erholsam ist definitiv was anderes… Seit einiger Zeit schlage ich mich nun damit rum. Ich stecke in der Lernphase für wichtige Klausuren die anstehen. Eine leichte Erkältung habe ich mir auch eingefangen. Könnten Gründe dafür sein… Doch bevor der große Lernstress überhaupt angefangen hat und ich mich noch als „Gesund“ eingeschätzt habe, musste ich mich schon damit herumärgern. Es gibt natürlich auch andere Dinge die mich beschäftigen. Die einen mehr, die anderen weniger. Manches davon aber sogar so sehr, dass ich mit dem Gedanken gespielt habe, es könnte der Grund dafür sein… Aber vielleicht liegt es auch einfach nur an der beschissenen Jahreszeit!

In einer Zeit, wo Social Networks die regelmäßige Kommunikation bestimmen und sich jeder darüber Identifiziert. Eine Zeit, wo Reisen und die Welt sehen nichts besonderes mehr ist, da alle schon alles gesehen haben und überall gewesen sind. Wo jeder sich von allem abheben will um bloß nicht Gewöhnlich zu wirken. Wo der Drang nach Mehr noch nie so groß war wie je zuvor… In genau dieser Zeit, gibt es Jemanden, der sich mit ganz normalen alltäglichen Dingen rumschlagen muss und sich dabei nur eine Frage stellt:

Reicht es, der zu sein der ich bin?

In dieser Welt, wo die Medien so einen starken Einfluss auf uns haben und es denn Anschein hat einfach nur „Normal“ zu sein würde heutzutage nicht mehr ausreichen, sollte sich vielleicht jeder einmal diese Frage stellen.

Mir ist bewusst, dass ich mich eigentlich nicht mit so einem tiefgründigen Scheiß auseinandersetzen sollte, aber Gedanken und Gefühle kann man eben nicht so leicht abstellen. Vielleicht tut es mir aber auch mal gut, mich mit mir selbst und solchen Dingen zu beschäftigen um einfach auch mehr über mich und meine Persönlichkeit herauszufinden. Man (Ich) weiß es nicht. Aber ich werde mal austesten, wo mich dieser Weg hinführt…

Advertisements

3 Gedanken zu “Ich fand den Weg er führte fort Ich ging den Pfad dort war kein Ort

  1. Wenn du mich fragst, ist diese ganze „BE UNIQUE“-Welle totaler Bullshit. Jeder will anders sein, als alle anderen. Jeder meint, er müsste etwas Besonderes sein. Ist doch alles Quark.
    Die Message sollte lauten „BE URSELF“. Denn wenn man man selbst ist, ist man eine Sache ganz sicher: UNIQUE. Keiner ist so, wie man selber. Man ist generell etwas Besonderes, anders als alle anderen. Erst diese ganzen Abgrenzungsversuche führen dazu, dass man eigentlich immer mehr, wie alle anderen wird. Nur rafft das scheinbar keiner.

    • Ich bin da ganz deiner Meinung. Ich glaube auch, dass dieser ganze Einfluss von wegen „Grenz dich ab von der Masse“ von Medien und gerade Social Networks noch mehr verstärkt wird und vielleicht gerade die jüngere Generation es kaum noch anders kennen. Ich meine, es gibt ja Gründe, warum ich mich mit diesem Thema beschäftige was ich schon traurig genug finde, aber mehr und mehr komme ich zu der Erkenntnis, dass ich selber vielleicht auch in diese Schiene abgedriftet bin und das stört mich je mehr ich darüber nachdenke um so mehr. Deswegen muss sich da mal was ändern. Und vielleicht bekomme ich mit diesem Beitrag noch andere dazu darüber nachzudenken.

      • Vor allem die sozialen Medien werden da eine sehr große Rolle spielen, weil es einfach viel leichter geworde ist, solche hirnlosen Messages zu verbreiten.

        Aber zieh dein Ding mal durch. Dann läuft das.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s