Horrorctober 2015// Ash vs. The Evil Dead VS. Mia vs. Evil Dead

Jede Menge vs.´s im Titel vermag ja einen ersten Vorgeschmack auf das nächste Battle zu geben. Lange hat es zwar gedauert aber hier kommt nun das zweite Battle für den Horrorctober 2015 in der Kategorie Original vs. Remake. Heute steigt The Evil Dead von 1981 rund um die Hauptfigur Ashley gespielt von Bruce Campbell gegen Evil Dead von 2013  bei der sich die Evil Dead Story hauptsächlich um Mia gespielt von Suburgatory Star Jane Levy dreht in den Ring. Ich will auch keine großen Worte mehr verlieren und lasse das Battle direkt beginnen:

Round 1 (The Beginning):

Beim Klassiker fängt der Film direkt mit Szenen an, wo die fünf Freunde mit dem Auto auf den Weg zu ihrem Ziel sind. Im Gegensatz zum Remake wo der Film mit exorzistischem (wenn das überhaupt ein Wort ist) Szenen in einer dunklen Kammer beginnt. Also hat der Klassiker schon am Anfang die Nase vorn, weil ich finde, dass die Anfangsszenen vom Remake ein bisschen die Spannung raus nimmt. Aber bei beidem liegt der Fokus sicher nicht auf Szenen, die sich am Anfang abspielen. Deshalb steckt das Remake zwar zu Anfang ein paar Schläge ein, kann aber im Gegenzug nach ein paar Minuten auch den ein oder anderen Schlag platzieren. Wobei der Grund, warum die Leute im Remake zu der Hütte fahren, mir wieder ein bisschen zu sehr an die moderne angepasst ist. Auch, wie in beiden Filmen das Böse gerufen wird, hat der Klassiker auch ein kleines bisschen die Nase vorn. Runde 1 geht also an Ash aus The Evil Dead.

Round 2 (Halftime):

Das Remake bezieht sich aber sehr viel auf Details aus dem Vorgänger, wodurch dieser aufgrund von moderneren Hilfsmittel zu Anfang ordentlich einstecken muss. Ein linker Haken hier und da. Doch durch einen Tiefschlag werden wieder viele Punkte abgezogen. Im Klassiker ist die Atmosphäre durchgehend düster, weil es die ganze Zeit einfach dunkel ist. Diese Atmosphäre übertrifft um längen die des Remakes. Aber bei ersten Szenen bei denen der ein oder andere sicher Albträume bekommen würde, stehen beide ziemlich auf Augenhöhe. Trotzdem geht auch Runde 2 an den Klassiker.

Round 3 (The End):

Der Film von 1981 wurde 1987 nochmal mit leicht veränderter Story neu aufgelegt und als The Evil Dead 2 rausgebracht. Bei dem 1987 ist das Ende ein bisschen anders und meiner Meinung nach auch ein bisschen besser, aber es geht ja um den Film von 1981. Das Remake haut hier mit Blut und abgetrennten Gliedmaßen nur so um sich. Doch finde ich das Ende zum Klassiker einfach ein bisschen zu übertrieben, wobei man sich beim Klassiker auch ein bisschen mehr hätte einfallen lassen können. Aber für damalige Verhältnisse fährt dieser schon einiges auf. Die Runde für das Ende geht deshalb Unentschieden aus.

Round 4 (The Comparison):

Beide Filme stehen eigentlich gut auf Augenhöhe. Das Remake kann durchaus mithalten, aber der Klassiker ist allein schon durch Bruce Campbell einfach nicht zu toppen. Mir fehlt beim Remake auch die düstere Atmosphäre und auch die moderne Story hätte man wieder ein bisschen anders auslegen können. Nichts desto trotz kann man sich das Remake auf jeden Fall reinziehen, gerade, wenn an den Klassiker schwer ranzukommen ist oder man sich eher was moderneres angucken möchte. Für ein Remake absolut in Ordnung.

The Evil Dead (1981) vs. Evil Dead (2013) –> rot markiert den Gewinner!

Nächstes Mal Die zwei Schwestern vs. Der Fluch der zwei Schwestern

Advertisements

2 Gedanken zu “Horrorctober 2015// Ash vs. The Evil Dead VS. Mia vs. Evil Dead

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s