Dezember´15// So here I am are you ready?

Der song des Monats zum Jahreswechsel ist auch genau an diesem Tag zum Song des Monats geworden. Also quasi in letzter Minute. Wie es dazu kam? Ganz einfach. Silvester ist immer so eine Nacht, in der oftmals Songs gehört werden, die man vielleicht sonst nicht so hört. Welche Gründe das sind, ist mir auch eher schleierhaft. Aber diese Songs haben in diesem Moment dann einfach so eine große Wirkung auf mich, dass sie direkt Ambitionen auf den songofthemonth Titel haben. Hier darf ich also den Silvester-Magic-Song vorstellen: Es ist Always von Blink 182 von dem gleichnamigen Album. Da nun auch alles erzählt ist wünsche ich viel Spaß beim reinhören!

Facebook: Blink 182

November´15// Can´t you see the joy of life

Es ist genau ein Jahr her, seit ich die Nummer mit dem Songofthemonth ins Leben gerufen habe und für diesen besonderen Moment habe ich was ganz besonderes aufgehoben. Ich stelle nun den Songofthemonth Jamaember vor. Es handelt sich dabei nicht um einen Schreibfehler, denn den Song den ich meine ist einfach so absolut mega grandios, dass er jeden Monat songofthemonth werden könnte. Dieser Song heißt Quantum Flux ist von Northlane und vom Album Singularity.

Es vergeht kaum ein Tag, an dem ich diesen Song nicht höre und an keinen dieser Tage vergeht die Lust oder der Frohsinn dabei. Aus diesem Grund hat er es verdient Songdesmonats und des Jahres zu werden.

Facebook: Northlane

Oktober ´15// „My road looks dead

my eyes are red.“ Das sind die ersten Zeilen von dem songofthemonth im Oktober. Dieser ist von einer Band, die aus Schweden stammen und die ich seit Jahren auf meinem Rechner habe aber erst vor kurzem entdeckt habe. Sowas passiert zwar nicht sehr häufig aber immer mal wieder. Das freut mich aber sehr. Denn so entdecke ich selbst in meiner Musiksammlung noch immer mal was neues. Es geht hiebei um die Band Safemode mit dem Titel Guide Me Right von dem Album For A Better Tomorrow. Eigentlich macht die Band keinen besonderen Post-Hardcore, doch hat die Band es mir ein bisschen angetan. Es wird zwar nie eine Band werden, die zu meinen absoluten Lieblingen zählen würde, aber so für Zwischendurch eine wirkliche Bereicherung.

Facebook: Safemode

September´15//Irgendwohin wo Wasser ist

Der Horrorctober ist schon voll im Gange und  ziemlich Zeitnah wird es auch darüber was zu lesen geben. Diesen Monat will ich aber erstmal mit dem songofthemonth für September beginnen bevor ich meine Aufmerksamkeit voll und ganz dem Filme gucken widme.

SongdesMonats September könnten sich eigentlich zwei nennen. Denn im September gab es zwei Songs, die mich zwar auf unterschiedlicher Weise bewegt haben, aber es beide absolut verdient hätten. Warum es dann Olson mit Meer (Fernweh II) geworden ist liegt einfach nur daran, dass mich dieser Song nicht so Situationsabhängig wie der der andere bewegt. Der andere Song war einfach nur im Urlaub sehr präsent. Da dafür umso mehr und solche Erlebnisse prägen natürlich auch sehr, aber es hat einfach nicht ganz für den Titel songofthemonth gereicht. Also nun hier für euch Olson mit Meer.

Facebook: Olson

August´15// I´m determined to find a way out!

August 2015:

Dieser Song hätte eigentlich auch schon viel früher hier auftauchen müssen, aber für den Monat August hat er es nun am meisten verdient. Denn in diesem Monat habe ich den Song wirklich oft gehört und hart gefeiert. Es geht dabei um den Song In Elegance von Architects vom Hollow Crown Album. Seit Jahren schon feier ich diesen Song eher unbewusst, bis mir irgendwann dann endlich mal Name und Nummer auf dem Album im Gedächtnis blieb. Seitdem ist er aus meinen persönlichen Top 100 auf jeden Fall nicht mehr wegzudenken. Aber genug der langen und schönen Worte. Zurücklehnen und genießen!

Architects

Juli´15//Nothing’s worth waiting for you

Jetzt hätte ich doch fast glatt vergessen den songofthemonth für Juli rauszuhauen. Schande über mich. Aber dafür drei Beträge in zwei Tagen. Ordentlich was zu lesen.

Es gab aber natürlich auch einen Grund, warum mir das irgendwie ein bisschen entfallen ist, dass ich keinen Song für Juli gepostet habe und zwar genau dieser: Es gab einfach irgendwie keinen. Aber eigentlich gibt es einen Song, der schon vor Monaten hier hätte stehen müssen. Und dabei handelt es sich um keinen geringeren als In Spite Of You von Sinners To Saints von dem Album The Greatest Of These. Über Monate höre ich das Album und diesen Song rauf und runter. Dass mir niemals in den Sinn gekommen ist, den hier als songofthemonth zu bebeitragen ist schon fast traurig. Aber nun hat er ja seinen Platz gefunden. Zu der Band und dem Album ist zu sagen, dass ich auch wieder eher zufällig darauf gestoßen bin. Aber sehr froh darüber, denn im Moment gehört das Album auf jeden Fall zu meinen Top 5. Aber genug der Worte. Hier ist der Song.

Sinners To Saints

 

 

Juni´15//Don´t Lose Your Heart

Ja, ja, ja. Es ist wieder an der Zeit einen neuen Songofthemonth zubebeitragen. An einer Sommerpause ist bei mir nicht zu denken obwohl draußen der Hochsommer an die Scheibe klopft. Aber da ich im Monat meistens eh kaum über mehr als drei Beiträge hinaus komme, kann ich das ruhig so beibehalten. Anfang möchte ich dann nun mit dem songofthemonth Juni 2015:

Dabei handelt es sich um kein anderen als Don´t Lose Your Heart. Eine neue Single und wohl Bestandteil des neuen Albums von Dream On, Dreamer. In den letzten Tagen habe ich nicht viel neue Musik oder geschweige denn Musik gehört und bewusst darauf geachtet, aber dieser Song hat mir meinen Krankenhausaufenthalt vor ungefähr zwei Wochen doch erheblich verschönert. Sofern man sowas überhaupt verschönern kann… Nichts desto trotz hob sich meine Laune schlagartig, als ich den Song zum ersten Mal gehört habe und das allein reicht doch schon um songofthemonth zu werden. Wie ich meine. Also kann ich nur noch sagen reinhören und genießen!

Facebook: Dream On, Dreamer